September 15, 2015

Schule

 

Logo_blau

Die Gründung einer Ersatzschule (bis Klasse 6) in Witzenhausen ist ein zentrales Projekt im Bildungsbereich, welches als zusätzliches Angebot die Region bereichern wird. Eine Freie Schule, die in der (Land-) Wirtschaft der Region vernetzt ist: Lernort ländlicher Raum. Eine Schule, die die Weisheit der Vielen nutzt. Eine Schule der neuen Lernkultur, in der global gedacht und lokal gehandelt wird. Durch altersübergreifendes Lernen und einem innovativen Leistungssystem ist ein hochinklusives Arbeiten Basis eines wertschätzenden Miteinanders. Jedes Kind bekommt die nötige Zeit und Aufmerksamkeit, um sich entfalten und kindgerecht entwickeln zu können.

Eine Freie Schule mit reformpädagogischen Ansätzen bedeutet weniger eine Konkurrenz für die bestehenden Regelschulen, als vielmehr eine Kooperationsmöglichkeit, um Schülerinnen und Schüler jeweils nach ihren entsprechenden Bedürfnissen beschulen zu können. Schule hat, aufgrund aktueller Themen wie Zuwanderung, mehr denn je den Bildungsauftrag, kulturelle Vielfalt zu inkludieren und ein friedvolles Miteinander zu leben, hier setzt das Konzept der Freien Schule, sowie das Vereinskonzept von LaLeSchu einen deutlichen Schwerpunkt.

Ganz im Sinne des Leitsatzes Witzenhausens „Wissen liegt in unserer Natur“.

Mehr Informationen zum Konzept der Freien Schule finden Sie auf der Seite www.schule-im-aufbruch.de oder hier im Interview mit dem Neurobiologen und Bildungsreformer Gerald Hüther.

Haben Sie Interesse bekommen? Überlegen Sie, ihr Kind an der Freien Schule Werratal anzumelden? Schicken Sie uns eine unverbindliche Anmeldung an info@laleschu.de!